Fernbehandlungen

Fernbehandlungensind in Deutschland generell verboten !

Wer ohne einen Patienten, mit der behandelten Krankheit je gesehen oder gar untersucht zu haben Arzneimittel verordnet, der behandelt fern.

Nicht darunter fällt folgendes, man unterscheide hier vom Rat im Bezug auf den Umgang mit einer Erkrankung, einem Ergänzungs -Futtermittel, einem Tipp zur Vorbeugung, und alternativer ganzheitlich nicht anerkannter Behandlungsweisen (ist die Behandlungsweise nicht anerkannt - ist es keine Behandlungsweise und wer nicht behandelt fällt auch nicht unter das Verbot) - wo dahingestellt bleibt, ob diese wirken oder nicht (z.B. Handauflegen - Runen - Heilmittel die nicht als solche durch das Arzneimittelgesetz deklariert sind) - oder der Ersten Hilfe bis zum dann aber unerlässlichen Besuch bei einer/m ganzheitlichen Behandler/in oder Tierärztin/-Arzt.

 

 

 

Das darf der Tierheilpraktiker nicht:

Folgende Arbeiten darf der Tierheilpraktiker NICHT durchführen:

Impfungen und Seuchenbekämpfung;

Operationen (weil keine Narkosemittel verwendet werden dürfen), hierzu gehört auch das Tätowieren, weil dabei auch eine Betäubung nötig ist;

geburtsheilkundliche Untersuchungen (Seuchenrecht);

bei Notfällen NUR Erste -Hilfe;

Röntgen (wegen der Strahlenschutz-Verordnung nur nach einer entsprechenden Ausbildung);

Einschläfern;

Herstellung von Arzneimitteln;

Verkauf von Arzneimitteln;

Verordnen von verschreibungspflichtigen Medikamenten;

Alles Andere kann behandelt werden.

 

 

 Einige physiologische Werte beim Hund

 

 

 

 

  Atmung:   

  Atemzüge in der Minute:   

  15 - 30   

  Temperatur:   

  Welpe bis 39,5 °C   

  Hund 37,5 - 39 °C   

  Herzschlag, Puls:   

  je nach Rassengröße:   

  80 - 120 Schläge in der Minute;   

  Sexualzyklus:   

  Geschlechtsreif mit 7 - 10 Monaten   

  Zuchtreife mit 18 - 24 Monaten;   

  etwa alle 6 Monate   

  für 15 - 21 Tage läufig,   

  zum Ende erst deckbereit;   

  Trächtigkeitsdauer   

  etwa 63 Tage = 9 Wochen   

  Laktionsdauer etwa 6 Wochen   


Einige physiologische Werte beim Pferd

  Atmung:   

  Atemzüge in der Minute: 8 - 16   

  Unter Belastung: bis 100 Atemzüge   

      

  Temperatur:   

  Ausgewachsenes Pferd: 37,5 - 38,0 °C   

  Fohlen: 37,5 - 38,5 °C   

      

  Herzschlag, Puls:   

  in Ruhe: 28 - 40 Schläge/min.   

  bei starker Belastung: bis 220 Schläge/min.   

  Fohlen: 60 - 80 Schläge/min.   

  Sexualzyklus:   

  Geschlechtsreif: ca. 18 Monate   

  Zuchtreif: 3 - 4 Jahre   

      

  Deckbereit:   

  etwa 1 mal im Monat   

  Trächtigkeitsnachweis:   

  sicher ab der 3 - 4 Woche   

  Trächtigkeitsdauer:   

  etwa 11 Monate   

  Laktationsdauer:   

  etwa 8 Monate   


 

 

Kontakt:   

Gaby Schuricht- Erbe

in der Mutte 11

58456 Witten

Family.erbe@googlemail.com

 

 

Telefon:

02302-780420

Handynr:

0171-6856740

 

Spechzeiten:

Mo-Sa

nach Vereinbarung